Venenkompetenz-Zentrum

In unserem großzügig und freundlich gestalteten Venenkompetenzzentrum informieren und betreuen wir Sie rund um das Thema Kompressionsstrümpfe. Wir versorgen gut 1500 Patienten pro Jahr erfolgreich mit Kompressionstrümpfen. Diese Erfahrung geben wir gerne an Sie weiter, sodass sie eine rundum gute Versorgung bei uns erfahren.

Unter dem Begriff Kompressionstherapie versteht die Medizin entlastende Therapien des gestörten Venensystems. Dazu gehört die manuelle Drainage oder auch das Tragen eines Kompressionsstrumpfes. Man behandelt damit Krampfadern (Varizen), Beinvenenthrombosen und deren Folgen, das postthrombotische Syndrom sowie auch das Lymphödem und so genannte „offene Beine“ (Ulcus cruris).

Um Ihre Beine noch genauer vermessen zu können, benutzen wir das LEXpert-360 System. Dieser Kompressionsstrumpf-Scanner schafft es in nur fünf Sekunden Ihre genauen Masse zu erfassen. Unsere Beraterin hat dadurch mehr Zeit für Ihr Beratungsgespräch.

LEXpert Venenkompetenz

Moderne Lymph-Therapie

Für Lymphtherapie ist dieser Bereich mit viel Platz und einer großen Liege besonders gut geeignet. In der Lymphtherapie versorgen wir in einem genau definierten Zeitfenster, das mit dem Therapeuten abgestimmt wird. Das führt zu einem deutlich besseren Ergebnis der Therapie und der Lymphdrainage.

Kompressions-Strümpfe im Venenkompetenz-Zentrum

Kompressions-Strümpfe individuell angepasst

Bei uns werden Kompressionsstrümpfe individuell ausgemessen und je nach Diagnose mit Serien- oder Maßstrümpfen versorgt. Auch Flachstrickversorgungen gehören zu unseren Leistungen. Hierfür haben wir ein Lymphstudio geschaffen um eine optimale Beratung und Versorgung zu gewährleisten. Nach Terminvereinbarung und Absprache mit dem Lymphtherapeuten wird während der Lymphdrainage die Versorgung vorgenommen. Da der Kompressionsstrumpf heutzutage nicht mehr einfach nur ein brauner Gummistrumpf ist, sondern durchaus auch modisch sein kann, haben wir eine Auswahl an verschiedenen Farben vorrätig.

Weniger Therapieabbrüche durch Tragekomfort

Um ein optimales Ergebnis zu erreichen, müssen die Kompressionsstrümpfe auch getragen werden. Der häufigste Grund für Therapieabbruch sind juckende, gereizte Haut oder Probleme beim Anziehen. Um die Akzeptanz der Patientin zu erhöhen, gibt es mehrere Hilfsmittel in unserem Sanitätshaus. Sie erleichtern das Anziehen und erhöhen den Tragekomfort.

Lassen Sie sich unverbindlich von unserem gut geschulten Personal beraten.

Kompressionsstrümpfe bei Gutgesell
Kompressionsstrümpfe bei Gutgesell
Kompressionsstrümpfe bei Gutgesell
Kompressionsstrümpfe bei Gutgesell